Der Kauf eines neuen Wagens läuft heute in den meisten Fällen mit Hilfe eines Autokredits ab. Dies ist auch nicht weiter verwerflich, da die Konditionen bei entsprechender Voraussetzung recht gering sind. Damit kann es sich lohnen, nicht das gesamte Kapital in ein Auto zu investieren. Die Möglichkeit ein teures Auto mit geringen Mitteln zu fahren, ist natürlich auch möglich. Wirklich sicher wird der Kredit aber nur dann, wenn ein realistisches Ziel besteht, das Auto tatsächlich auch nach der Laufzeit zu erwerben.

Überschuldungsgefahr?

Die Gefahr einer Überschuldung ist mit einem Autokredit gegeben, wenn die finanziellen Möglichkeiten vorab nicht geklärt wurden. Auch finanzielle Risiken und unplanmäßige Ereignisse sollten in der Kalkulation eine Rolle spielen. Wer einen passenden Kredit möchte, kann online mit Stichwörtern wie “Autokredit online” suchen. In Vergleichsportalen kann man sich die Laufzeiten und Beiträge errechnen lassen und die Konditionen vergleichen. Viele bekannte und unbekannte Unternehmen buhlen um die Gunst des Kunden.

Bei aufmerksamer Betrachtung wird auffallen, dass die Kreditkosten niedrig gehalten werden können bzw. dem Werbeangebot entsprechen, wenn kurze Laufzeiten mit hohen Rückzahlungsbeträgen vereinbart werden. Somit lässt sich feststellen, dass die wirklich niedrigen Konditionen nur den Menschen gewährt werden, die eigentlich keinen Kredit benötigen würden. Das Risiko ist bei dieser Gruppe einfache geringer.

Die Arten der Autofinanzierung

Im Bereich der Autofinanzierung werden zwei Kreditvarianten unterschieden. Dies ist zum einen die klassische Finanzierung. Hierbei tilgen Sie den Kreditbetrag während einer Laufzeit von 12-84 Monaten in gleichen Monatsraten und sind zum Ende der Laufzeit schuldenfrei. Im Gegensatz hierzu steht der so genannte Ballonkredit, der auch als Schlussratenkredit bezeichnet wird. Bei diesen Krediten zahlen Sie ebenfalls eine feste Monatsrate, die jedoch deutlich geringer ist als bei der klassischen Finanzierung. Aus diesem Grund ist die Kreditsumme am Ende der Laufzeit noch nicht vollständig getilgt. Je nach Anbieter und Vereinbarung können Sie diese Schlussrate dann entweder komplett zurückzahlen oder weiter finanzieren. Haben Sie den Kredit bei einem Autohändler abgeschlossen besteht oftmals weiterhin die Möglichkeit, das Fahrzeug einfach an den Händler zurückzugeben.

Die Sicherheit beim Autokredit

Wenn Sie sich für eine spezielle Autofinanzierung entscheiden, dient Ihr Auto als Sicherheit für den Kredit. Im Rahmen einer Sicherungsübereignung wird die Bank Eigentümer des Fahrzeugs und sichert sich somit das Recht, Ihr Auto zu verkaufen, wenn Sie die Kreditraten nicht mehr bezahlen können oder wollen. Um zu verhindern, dass Sie das Auto während der Kreditlaufzeit verkaufen, wird Ihr Fahrzeugbrief als Sicherheit hereingenommen.

Die Autofinanzierung beim Händler oder Online?

Die Autofinanzierung kann natürlich beim Händler abgeschlossen werden, aber auch zahlreiche Online-Anbieter offerieren den Autokredit. Sie sollten bei der Wahl des Anbieters zum einen die Zinskosten vergleichen, aber auch weitere Konditionen wie das Recht auf Sondertilgung oder die Möglichkeit der vorzeitigen Rückzahlung sollten beachtet werden. Zudem sollten Sie beachten, dass viele Direktangebote zur Autofinanzierung auf die sonst übliche Anzahlung in Höhe von 20% des Fahrzeugwertes verzichten, auch müssen Sie hier nicht in jedem Fall Ihr Fahrzeug als Sicherheit nutzen.